Scan And Make

Scan and Make Logo
Logo (Quelle: ScanAndMake.com)

Scan And Make stellt eine Plattform zur Verfügung, auf der Künstler und Designer ihre Kunst in Form von 3D- und 2D-Dateien zur Verfügung stellen. Kunden können diese dann kaufen und entweder zuhause selbst fabrizieren oder es von privaten oder industriellen Herstellern gegen Gebühr gefertigt zusenden lassen. Du kannst dich als „Maker“ (Hersteller) registrieren und restliche Kapazitäten deines 3D-Druckers, 3D-Scanners, CNC-Fräse oder deines Sinter, sowie Laser Cutter für Gravuren etc. anbieten, diese Produkte für Kunden oder Künstler herzustellen. Scan And Make wurde 2015 gegründet und ist seit Mitte 2016 erreichbar.

Zu Scan And Make

(Quelle: scanandmake.com)

(Quelle: scanandmake.com)

Wie es funktioniert

Ein Künstler, Kunde oder Designer eröffnet ein Projekt und gibt sein Budget und welche Techniken und Maschinen dafür nötig sind an. Nun kannst Du als Hersteller ein für dich akzeptables Angebot machen. Wer das Projekt erstellt hat, entscheidet dann darüber, wessen Angebot er annimt und wen er mit der Produktion beauftragt. Natürlich erhälst Du den Zuschlag eher, wenn dein Gebot unterhalb der Budgetgrenze liegt. Doch sollte es für dich nicht möglich sein, so günstig zu produzieren, ist es auch nicht falsch dein Gebot höher anzusetzen.

Unter Umständen kann es auch sein, dass ein Kunde oder Künstler keine genaue Vorstellung davon hat, was sein Projekt in der Herstellung eigentlich kostet und dann das höhere Angebot akzeptiert . Vergiss aber nicht, dass die Versandkosten in deinem Gebot mitinbegriffen sein müssen. Außerdem bezahlst Du als Hersteller eine Gebühr von 3%, wovon allerdings 2,5% an PayPal gehen und nur 0,5% an Scan And Make.

 

(Quelle: scanandmake.com)

(Quelle: scanandmake.com)

Profil einrichten

Du klickst auf „Sign Up“ und gibst deinen Namen, deine EMail und dein Passwort an. Nach der kostenlosen Registrierung hast Du Zugriff auf dein Profil und kannst deine persönlichen Informationen vollständig ausfüllen. Da die Plattform international ausgerichtet ist, ist es auch sinnvoll anzugeben welche Sprachen Du sprichst.
Unter „Portfolio“ kannst Du deine bisherigen Drucke als Beispielbilder hochladen, um Kunden einen ersten Eindruck deiner Druckqualität zu vermitteln. Als Hersteller kannst Du außerdem einen Benachrichtigungsdienst aktivieren, der dir Bescheid gibt, sobald Projekte online sind die deinen Qualifizierungen entsprechen.

Unter „Available Services“ gibst Du an welche Maschinen dir zur Verfügung stehen, welche Kenndaten diese haben und welche Programm Du beherrschst. Wichtig ist es auch genau anzugeben, welche Materialen Du für den Kunden verarbeiten kannst und welche dir zur Verfügung stehen. Außerdem kannst Du hier deine bisherigen Erfahrungen in der Eigenproduktion angeben.

Porjektabwicklung

Sobald der Kunde dich ausgewählt hat, steht euch ein projektinterner Chat zur Verfügung um die Details zu klären und sich bei Problemen und Fragen auszutauschen. Nach der Produktion versendest Du das Produkt, bewertest den Kunden und schon erhälst Du deine Bezahlung wie PayPal von Scan And Make. Um beide Parteien zu schützen hat hier Scan And Make eine treuhänderische Funktion. Sobald der Kunde das Produkt erhalten hat, bewertet er dich ebenfalls.

Zu Scan And Make

Viel Spaß & Erfolg dabei!

Das könnte dich auch interessieren