Shutterstock

Shutterstock Logo
Logo (Quelle: shutterstock.com)

Shutterstock ist eine weltweite Online Plattform für den Vertrieb von Stockfotos und -videos. Die Plattform beinhaltet bereits über 250 Millionen Stockfotos und mehr als 13 Millionen Stockvideos. Dabei wurden bereits über 500 Millionen US-Dollar an die Anbieter ausbezahlt.
Shutterstock wurde 2003 gegründet und ist in 21 Sprachen verfügbar. Um auf Shutterstock deine Werke verkaufen zu können, musst Du mindestens 18 Jahre alt sein.

Zu Shutterstock*

 

Nach einer einfachen Registrierung via Email kannst Du dich bereits einloggen. Um erste Werke hochladen zu können, ist ein Identitätsnachweis nötig. So können deine Arbeiten geschützt und Auszahlungen später schneller abgewickelt werden.

In deinem Profil kannst Du unter „Öffentlichen Informationen“ auf deine sozialen Kanäle verweisen, eine Stilrichtung festlegen, deine Ausrüstung vermerken und Sets deiner hochgeladenen Arbeiten anzeigen lassen. Außerdem bekommst Du eine eigene Shutterstock-URL, die auf dein Profil verweist. Da diese URL nur einmal geändert werden kann, solltest Du sie bewusst auswählen.

Inhalte hochladen

Sobald Du dich eingeloggt hast, kannst Du unter „Portfolio“ deine Inhalte hochladen. Hochgeladene Inhalte werden dann von Shutterstock auf Richtlinien und Qualitätsanforderungen hin überprüft. Welche Inhalte bereits geprüft wurden und welche noch ausstehen siehst Du ebenfalls unter „Portfolio“. Als Bilder zählen Fotos, Vektorgrafiken und Illustrationen.
Deine hochgeladenen Inhalte werden anschließend überprüft. Das dauert üblicherweise nur wenige Stunden, kann aber bis zu 5 Tage in Anspruch nehmen.

Solltest Du Titel, Keywords oder Kategorien im nachhinein ändern wollen, kann diese Änderung bis zu 72 Stunden in Anspruch nehmen.

Zu Shutterstock*

Mindestanforderungen

Stockfotos

Als Format akzeptiert Stockfotos JPEG- und TIFF-Formate. Da im Archiv von Shutterstock nach der Einreichung sowieso alle Bilder in das JPEG-Format konvertiert werden, empfiehlt Shutterstock Bilder direkt als JPEG einzureichen.
Als Farbprofil empfiehlt Shutterstock sRGB, da die Bilder in diesem Profil auch zum Verkauf angeboten werden. Das Einreichen von Bildern mit einem anderen Farbprofil ist dennoch möglich, Du solltest aber im Hinterkopf behalten, dass die Farben durch die Konvertierung von Shutterstock womöglich verändert werden.
Die Dateigröße von Bildern ist bei JPEGs auf 50 MB und bei TIFFs auf 4 GB beschränkt. Für das Hochladen von Dateien über 50 MB, solltest Du den FTP-Zugang nutzen.
Sofern deine Bilder urheberrechtlich geschützte Inhalte abbildet oder Menschen eindeutig identifizierbar sind, musst Du beim Hochladen ein Proberty-, bzw. Model-Release einreichen. Vorlagen dafür findest Du unter „Rechtliches & complience“ (am unteren Ende deines Dashboards).

(Quelle: Shutterstock.com)

Stockvideos

Die Dauer der Clips sollte zwischen 5 und 60 Sekunden lang sein und dabei nicht mehr als 4 GB Speicherplatz verbrauchen.
Als Dateiformate kommen nur .mov und .mp4 in Frage.
Die akzeptierten Bildraten werden mit 23.98, 24, 25, 29.97, 30, 47.95, 47.96, 48, 50, 59.94 und 60 angegeben.
Als Auflösung werden 4096×2160 und 1920×1080 bevorzugt. Grundsätzlich werden aber folgende Auflösungen akzeptiert:

  • 4K – 4096×2160, 4096×2160, 4096×2304, 4000×2160, 3840×2160, 3996×2160, 4800×2700
  • 2K & 2.5K – 2048×1080, 2400×1350, 2432×1366, 2702×1520, 2704×1520
  • HD – 1920×1080, 1280×720, 1440×1080 (nur bei Seitenverhältnis 1.778), 1888×1062, 1920×1088
  • SD –  640×480, 703×576, 720×480, 720×486, 720×576

Smartphonevideos werden nur in HD-Qualität akzeptiert, wobei Shutterstock auf zwei wichtige Punkte verweist:

  • Bei der Übertragung von deinem Smartphone auf den Computer solltest Du ein Kabel benutzen und dir die Dateien nicht via Mail oder Chat zusenden. Dadurch verliert das Video an Qualität.
  • Bedenke, dass die Front-Kamera der meisten Smartphones eine deutlich schlechtere Auflösung hat. Benutze daher immer die Kamera mit der höchsten Auflösung.

Als Farbraum bevorzugt Shutterstock REC 709.
Deine Videos solltest Du ohne Audio hochladen.

Codecs 
Wir akzeptieren Folgendes:

  • FotoJPEG – Nicht-DV progressiv gescanntes Video. Verwenden Sie die 75% / hohe Qualitätsstufe.
  • MotionJPEG – Nicht-DV Zeilensprungvideo. Verwenden Sie die 75% / hohe Qualitätsstufe.
  • ProRes 422 / 422 HQ / 4444 – Exportieren Sie mit möglichst geringer Komprimierung.
  • H.264 – Bei der Kodierung in dieses Format vewenden Sie die “beste” Qualität.
  • PNG – Verwenden Sie nur Videos (Animation), die einen Alphakanal erfordern.
  • Motion JPEG A
  • MPEG-4 Visual
  • Motion JPEG B
  • Apple ProRes 422 LT
  • Portable Network Graphics (PNG)
  • Apple Animation (RLE)

(Quelle: shutterstock.com)

Zu Shutterstock*

Einnahmen

Fotos

Die Einnahmen aus dem Verkauf von Fotolizenzen werden abhängig von deinen Lebenseinnahmen gestaffelt ( der Summe all deiner bisherigen Einnahmen bei Shutterstock). Die hier gelisteten Einnahmen/Download aus Paketen und On Demand basieren auf dem Verkauf einer Standardlizenz.

$0 – $500

Pakete
0.25 $/Download

On Demand (mit Größenbeschränkung)
0.81 $/Download

On Demand (ohne Größenbeschränkung)
1.88 $/Download

Erweiterte Lizenz
20 % des Kaufpreises

$500 – $3.000

Pakete
0.33 $/Download

On Demand (mit Größenbeschränkung)
keine Angabe

On Demand (ohne Größenbeschränkung)
keine Angabe

Erweiterte Lizenz
25 % des Kaufpreises

$3.000 – $10.000

Pakete
0.36 $/Download

On Demand (mit Größenbeschränkung)
keine Angabe

On Demand (ohne Größenbeschränkung)
keine Angabe

Erweiterte Lizenz
28 % des Kaufpreises

$10.000 +

Pakete
0.38 $/Download

On Demand (mit Größenbeschränkung)
1.24 $/Download

On Demand (ohne Größenbeschränkung)
2.85 $/Download

Erweiterte Lizenz
30 % des Kaufpreises

Videos

Videos werden nur unter einer Lizenz verkauft. Von allen Einnahmen der Downloads erhältst Du immer 30 % des Kaufpreises.

Zu Shutterstock*

Tipps

Unter Einblicke kannst Du dir die aktuellen Top-Performer ansehen. Die Shotliste wird monatlich von Shutterstock aktualisiert und zeigt dir aktuelle Trends und welche Inhalte am häufigsten gesucht werden. Du kannst auch die Shotliste vorheriger Monate erkunden.

Bei Fragen kannst Du dich jederzeit über das Forum an die Community oder per Nachricht an den Support wenden.

Auszahlung

Auszahlungen werden immer automatisch am Monatsende berechnet und dann zwischen dem 7. und 15. jeden Monats versendet. Als Auszahlungsmittel stehen hier PayPal, Skrill, Payoneer und die Zusendung eines Schecks zur Verfügung. Das Auszahlungsminimum kannst Du selbst in deinem Account festlegen. Für PayPal, Skrill und Payoneer muss der Auszahlungsbetrag zwischen 35 $ und 2.000 $ liegen, für Bankschecks zwischen 500 $ und 2.000 $.

Steuer

Um Auszahlungen veranlassen zu können, musst Du Shutterstock erst ein Steuerformular zukommen lassen. Als Nicht-US-Bürger und Einzelperson ist dafür das Formular W-8-BEN nötig. Das kannst Du direkt im Auszahlungsprozess bei Shutterstock ausfüllen. Genaue Informationen findest Du unter „Einnahmen“ im „Steuercenter“.

Viel Spaß & Erfolg dabei!

Das könnte dich auch interessieren

Beantworte online Umfragen und erhalte Geld oder Gutscheine.
Lass dich für deine Meinung bezahlen!

8 Umfrageportale im Überblick

Jetzt ansehen!